Portrait von Michael Topf

Michael Topf

Daten

  • Im Unternehmen seit: 2006
  • Zulassung zum Anwalt: 2006

Qualifikation

  • Dr. rer. nat.
  • Dipl.-Physiker
  • Patentanwalt
  • European Patent Attorney
  • European Trademark and Design Attorney

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch

Akademischer und beruflicher Werdegang

Technische Universität München
Studium der Allgemeinen Physik

Justus-Liebig-Universität Giessen
Promotion im Bereich Halbleiterherstellung und -charakterisierung


1996 – 1999: Wissenschaftlicher Assistent, Universität Giessen
1999 – 2001: Prozessingenieur bei Aixtron AG, Aachen

2002: Department Manager Customer Operation Support USA bei Aixtron AG, Aachen
2002 – 2005: Patentanwaltskandidat bei Prüfer & Partner, München
2005 – 2006: Patentanwaltskandidat beim DPMA/BPatG, München

Spezialgebiete bei K&W

Physik

Erteilungsverfahren von Schutzrechten auf den Gebieten der Physik und Elektrotechnik/Elektronik.

Einspruchs-, Löschungs-, Nichtigkeits- sowie Verletzungsverfahren, insbesondere in den Bereichen Halbleiterbauelemente, Halbleiter- herstellung, Materialwissenschaften, Optoelektronik und Telekommunikation.

Mitgliedschaften

  • AIPPI (Internationale Vereinigung für den Schutz des Geistigen Eigentums)
  • APAA (Asian Patent Attorney Association)
  • DPG (Deutsche Physikalische Gesellschaft e.V.)
  • EPI (Europäisches Patent Institut)
  • EPLIT (European Patent Litigators Association)
  • FICPI (International Federation of Industrial Property Attorneys)
  • GRUR (Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V.)
  • IPO (Intellectual Property Owners Association)
  • LES (Licensing Executives Society Deutsche Landesgruppe e.V.)
  • Netzwerk Medizintechnik Hochschule Landshut
  • Patentanwaltskammer

  • VPP (Vereinigung von Fachleuten des Gewerblichen Rechtsschutzes)

Machen Sie sich ein Bild von uns

Kontakt aufnehmen Lernen Sie uns persönlich kennen und vereinbaren Sie
einen Gesprächstermin mit Ihren IP-Experten.